Langewiesche-Brandt Ebenhausen bei München

Dieses Buch befindet sich seit 2010 im Programm des Verlages C.H.Beck. Die alte ISBN war 978-3-7846-0142-7, die neue ISBN ist 978-3-406-60757-8.

Georg von der Vring: Die Gedichte. Herausgegeben von Christiane Peter und Kristian Wachinger. 536 Seiten. Ganzleinen.

Zu Georg von der Vring stehen einige Absätze auf seiner persönlichen Seite.

Die Anordnung der Gedichte ist für eine derartige Edition ungebräuchlich, aber nach der speziellen Situation bei Georg von der Vring einzig vernünftig: Es werden chronologisch alle seine Gedichtbände dokumentiert, aber in der Weise, dass von den Gedichten, die der Autor in eine oder mehrere spätere Auswahl-Ausgaben übernommen hat, nur die Titel und die Seiten-Verweisungen dastehen. Im Wortlaut gebracht werden vorn nur die Gedichte, die der Dichter später nicht mehr des Weitergebens für würdig erachtet hat. Die richtige, sozusagen klassische Fülle der Poesie des Dichters zeigt sich erst etwa ab der Hälfte des Buches. Hier stehen dann zwischen den jeweils neuen Gedichten auch diejenigen frühen, die «von Anfang an klassisch» waren.

Eine Auswahl aus der Gesamtausgabe - etwa ein Sechstel - steht in dem textura-Buch Hundertzehn Gedichte.

zum Gesamtverzeichnis

zur Verlagsseite

Rev. 17.11.2014