Langewiesche-Brandt Ebenhausen bei München

E. E. Cummings: like a perhaps hand. Poems Gedichte. Englisch und deutsch. Auswahl, Übersetzung und Nachwort von Lars Vollert. textura. 120 Seiten. 13 Euro / 25,50 SFR. ISBN 978-3-7846-05500

Hier unsere Cummings-Definition, wenn wir uns kurz fassen sollen:

«Edward Estlin Cummings, 1894-1962, spielt mit alten Formen der Poesie und erfindet neue - bis hin zu typografischen Figuren. Er verachtet Meisteleute, preist artistisch und kühn die Liebe zwischen Mann und Frau, rühmt heilig begeistert den Frühling.»

Das ist passabel treffend gesagt, aber natürlich ganz und gar nicht erschöpfend. Vielleicht ist für die Einschätzung folgender Hinweis dienlich: Der Cummings-Gedichte-Band von Lars Vollert ist erstmals 2000 erschienen, also gut 40 Jahre jünger als der von Eva Hesse. Er schmeckt weniger klassisch modern als jener, etwas mehr aktuell modern. (Wozu anzumerken ist, dass alle Versuche, Literatur derart einzuordnen, höchst fragwürdig sind.)

Wer Cummings noch nicht kennt, sollte wohl nach wie vor mit Eva Hesse beginnen. Die Cummings-Gemeinde, das sehen wir mit Freude, braucht auch Lars Vollert. Sein Buch liegt bereits in dritter Auflage vor.

Hier finden Sie weitere Bücher von E. E. Cummings.

Bestellen Sie bitte bei Ihrem Buchhändler oder direkt bei uns. Wir liefern das Buch auch an eine Buchhandlung Ihrer Wahl zur Abholung.

Tel. +49-8178-4857, Fax +49-8178-7388

E-Mail:

zurück zur Verlagsseite

Rev. 10.09.2008