LB-Signet

Langewiesche-Brandt Verlag
Ebenhausen bei München

Der 1906 gegründete Verlag (Wilhelm) Langewiesche-Brandt, Ebenhausen bei München, hat mit dem Jahr 2020 seine Tätigkeit endgültig eingestellt.

Bereits 2010 sind die meisten zu diesem Zeitpunkt lieferbaren Titel vom Verlag C.H. Beck übernommen worden. Sie sind dort großenteils weiterhin lieferbar und über den Buchhandel zu beziehen.

Für die Suche nach älteren Büchern sei auf den Karlsruher Virtuellen Katalog verwiesen: Dieser Link öffnet zunächst die Bibliographie der Deutschen Nationalbibliothek über alle jemals erschienenen Titel des Verlages, anschließend sind Suchergebnisse bei verschiedenen Antiquariatsanbietern dargestellt. Alle Suchen lassen sich manuell filtern. So sollten auch speziellere Wünsche nach Büchern erfüllbar sein. Wenn alle Hoffnung verloren ist, kann die Frage nach eventuell noch vorhandenen Privatbeständen gerichtet werden an kristian.wachinger@langewiesche-brandt.de.

An dieselbe Adresse können auch Anfragen wegen der Verlagsrechte an vergriffenen Titeln gerichtet werden, z.B. an den Scherenschnitt-Zeichnungen von Dora Polster.

Impressum & Datenschutz