Langewiesche-Brandt Ebenhausen bei München


Dieses Buch befindet sich seit 2010 im Programm des Verlages C.H.Beck. Die alte ISBN war 978-3-7846-0528-9, die neue ISBN ist 978-3-406-60726-4.

Jean Giraudoux: Geschichten zum Frühstück. Aus dem Französischen von Ulrich Friedrich Müller. textura.

Jean Giraudoux, 1882–1944, hat in jungen Jahren Geschichten fürs Feuilleton der Pariser Zeitung «Le Matin» geschrieben. Der Übersetzer sagt tiefstapelnd: «mit der linken Hand». Das kann schon sein. Aber es sind Glücksfälle von Kurzgeschichten (einige stehen in vielen Anthologien). Die Belle Époque neigt sich dem Ende entgegen, Paris ist noch wunderbar – sowohl das Paris der feinen Bürger wie das der Ladendiebe und Veilchenverkäuferinnen. Einmal spielt (ernster) das nebelverhangene Island herein, zweimal (übermütig) das Amerika der traumhaften Karrieren, einmal (witzig) Odysseus, einmal (sehr witzig) Sherlock Holmes … Der junge Weltbürger Giraudoux weckt in seinen Lesern gute Laune mit – beiläufig – ein bisschen Nachdenklichkeit.

E-Mail:

zurück zur Verlagsseite

zum Gesamtverzeichnis

Rev. 12.11.2014